Berufsorientierung für Eltern, Krefeld Viersen

Berufsorientierung für Eltern
Wie Eltern Ihre Kinder bei der Ausbildungs- oder Studienwahl begleiten können

Interaktiver Vortrag EzV 150151 Susanne Heldens
26.03.2019 18.00h-20.15h in der VHS Viersen
VHS Zentrum, Raum 118a, Willy-Brandt-Ring 40, Viersen

Sie haben ein Kind, das kurz vor dem Schulabschluss steht? Sie möchten wissen, was Sie tun können, um bei der Berufswahl zu helfen?
Eltern können eine wichtige Rolle in dem Berufswahlprozess Ihrer Kinder spielen und ihre Sprößlinge maßgeblich unterstützen.
An diesem Abend erläutert die Laufbahnberaterin und Karrierecoach Susanne Heldens, unter welchen Rahmenbedingungen die Entscheidung für einen Beruf, eine Ausbildung und/oder ein Studium heutzutage erfolgt, wie sich die Arbeitswelt verändern wird und wie Sie ihr Kind unterstützen und begleiten können.
Zielgruppe: Eltern, ErzieherInnen, LehrerInnen, pädagogisch Handelnde. Sie erfahren an diesem Abend unter welchen Rahmenbedingungen die Berufswahl heute steht, wie sich die Arbeitswelt verändern wird und wie Sie Ihr Kind unterstützen und begleiten können.
Anmeldung bei der VHS Viersen erbeten. Das Entgelt wird am Veranstaltungstag vor Ort kassiert.
Ich freue mich auf Sie!

Workshop zur Berufsorientierung für Abiturienten – Was bin ich in 10 Jahren?

 

Workshop zur Berufsorientierung für Abiturienten
Was bin ich in 10 Jahren? Wie treffe ich die richtige Ausbildungs- oder Studienentscheidung?
In diesem zweitägigen Gruppen-Workshop wirst Du viel über deine Stärken, Kompetenzen, Interessen und Werte herausfinden. So lernst Du Dich selber kennen und wirst besser einschätzen können, welche Berufsfelder und Berufe zu Dir passen.
Ziel des Workshops: Du wirst anschließend in der Lage sein mit dem neuen Wissen über Dich einen konkreten Fahrplan für deinen beruflichen Weg zu erstellen. Hast Du Lust Deine berufliche Perspektive in die Hand zu nehmen? Dann melde Dich an.

Termine:
05. + 06. Mai 2018
13. + 14. Oktober 2018
10. + 11. November 2018

Ort:
Alte Samtweberei – Lewerentzstr. 104 – 47798 Krefeld

Verpflegung:
Getränke, Obst und kleine Snacks sind im Seminarpreis enthalten. (Lunch ist nicht enthalten. Es gibt in der Nähe Möglichkeiten sich zu versorgen)

Investment:
250,00€ pro Teilnehmer zzgl. Mwst.

Anmeldungen bitte per E-Mail an s.heldens@karrierecoach-heldens.de

 

Schule geschafft – und was jetzt?

Die Frage, wie es nach der Schule weitergeht, stellen sich heute immer mehr junge Menschen. Dabei lassen sich viele bei den ersten Schritten in ihr Berufsleben leider zu sehr von Ratschlägen ihrer Umgebung oder Medienberichten beeinflussen, anstatt in sich selbst zu forschen, was sie wirklich wollen. Einen Beruf zu finden, der zu einem passt, war schon immer eine große Herausforderung…

Hier gibt es den Artikel aus der KR-ONE  März 2018 zum Download:
Schule geschafft – und was jetzt

Was kostet ein Studium?

was-kostet-ein-studium

Quellen:
DIE ZEIT ABITUR
Preise eines Zimmers beim Deutschen Studentenwerk
20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerk und Destatis
Grafik und Illustration: Carolin Eifel für DIE ZEIT

DZHW-Studie Juni 2017

Die Studienabbrecher-Quote in Deutschland ist sehr hoch. Knapp jeder dritte Student verlässt die Universität oder Fachhochschule ohne Abschluss. Es beginnen so viele Studienanfänger wie noch nie. 29 Prozent aller Bachelorstudierenden brechen ihr Studium allerdings vorzeitig ab. (An Universitäten liegt die Quote etwas höher bei 32 Prozent, an Fachhochschulen bei 27 Prozent).

„Der frühe Zeitpunkt eines Studienabbruchs und der schnelle Wechsel in eine Ausbildung weisen darauf hin, dass viele junge Menschen noch nicht genau wissen, welchen Berufsweg sie einschlagen möchten. Das zeigt, wie wichtig eine gute Berufsorientierung bereits in der Schulzeit ist (…..). Gleiches gilt für die gezielte Unterstützung von Studienanfängern, die dabei hilft, Studienabbrüche zu vermeiden“, sagt Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.

„Die Ergebnisse zeigen aber auch, dass ein Studienabbruch kein Scheitern der beruflichen Karriere bedeutet. Wichtig ist, dass alle jungen Menschen ihren Fähigkeiten und Neigungen entsprechend einen qualifizierten Berufsabschluss machen – Studium und Berufsausbildung sind dafür gleichwertige Wege.“

Studienabbruch-Gründe werden bei 17 Prozent der Bachelorstudenten mit mangelnder Motivation angegeben und 15 Prozent stellen während des Studiums fest, dass sie nicht weiter theoretisch über Texten brüten, sondern lieber eine praktische Tätigkeit ausüben möchten.

Genau bei diesen Aspekten setzt Laufbahnberatung nachhaltig an. Es gilt, je besser Sie sich selbst kennen und einschätzen können, je besser können Sie beurteilen wie hoch Ihre Selbstmotivation zu eigenständigem Lernen ist, ob eine Ausbildung oder ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule der richtige Weg für Sie ist. Sie entdecken Ihre Fähigkeiten und Neigungen. Sie lernen sich über Schulnoten hinaus selber besser kennen.

Quelle: DZHW Studie Juni 2017